Kategorie:
Marktbericht
Nach oben
Blick auf die Frankfurter Skyline

Frankfurter Immobilienhimmel

Kategorie:
Marktbericht
Nach oben

Frankfurt am Main und New York haben so einiges gemeinsam: Skyline, Börsen mit Weltruf – und hohe Immobilienpreise. Der hessische Big Apple gehört zu den teuersten Immobilienpflastern Deutschlands. Ältere Hauseigentümer können davon profitieren, ohne aus ihrer Immobile ausziehen zu müssen. Der Immobilien-Teilverkauf machts möglich.

Die vergangenen Jahre verzeichneten einen stetigen Anstieg der Berliner Immobilienpreise, insbesondere bei Häusern in den sehr guten Lagen sind die Preise explodiert. Im Jahr 2013 wurden dort Quadratmeterpreise von durchschnittlich 4.237 Euro aufgerufen, inzwischen liegen diese bei rund 9.300 Euro. Die Hauspreise im Westen und Süd-Westen sind damit am höchsten. In Grunewald, Dahlem und Schmargendorf fallen damit rund 9.300 Euro pro Quadratmeter an. In den Nachbarstadtteilen fallen teilweise sogar 5.000 bis 7.000 Euro an.

Entwicklung der Hauspreise in Frankfurt

Hauspreisentwicklung pro Quadratmeter Frankfurter Immobilienmarkt

 

Wer sich einmal für die Main-Metropole entschieden hat, der will auch bleiben. Die hohe Lebensqualität der weltbekannten hessischen Stadt bietet für jeden etwas, sei es Kultur oder Kulinarik. Doch gerade Senioren können sich diese Lebensqualität oft nicht mehr leisten. Die Rente ist knapp und die Preise hoch. Wer ein abbezahltes Haus sein Eigen nennen kann, könnte theoretisch Millionär sein. Die Frage ist nur: Wie im Eigenheim wohnen bleiben und alle Vorteile Frankfurts genießen sowie gleichzeitig das Betongold in Bargeld verwandeln? Die Lösung: der Immobilien-Teilverkauf.

 

Die Top-5-Gründe für die Deutsche Teilkauf

  • Ihre Rente reicht zwar aus, ermöglicht Ihnen aber nicht den gewünschten Lebensstandard.
  • Auf Sie kommen Renovierungskosten zu, die Sie nur schwerlich zahlen können.
  • Ihre private Altersvorsorge fällt aufgrund der niedrigen Zinsen doch deutlich niedriger aus als geplant.
  • Sie haben noch viel vor, und für Ihren sorgenfreien Ruhestand wünschen Sie sich einen größeren finanziellen Spielraum.
  • Sie haben keine Erben und wollen deshalb zumindest einen Teil des in der Immobilie gebundenen Kapitals zu Lebzeiten herauslösen.

Sorgenfreier Immobilien-Teilverkauf zum Bestpreis

Der Teilverkauf einer Immobilie mit Nießbrauchrecht ermöglicht es Frankfurter Immobilienbesitzern die eigene Rente stark aufzubessern. Das deutsche Nießbrauchrecht ist über 600 Jahre alt und absolut sicher. Dadurch können Immobilienbesitzer ihre Immobilie teilweise oder komplett verkaufen und haben trotzdem ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht. Die aktuell hohen Immobilienpreise in Frankfurt sind ein besonderer Anreiz, sich gerade jetzt mit diesem Thema zu beschäftigen. Selten konnten hessische Ruheständler mit dem Teilverkauf der eigenen Immobilie so gutes Geld verdienen.

Neugierig geworden? Berechnen Sie kostenlos und unverbindlich, wie hoch Ihre Direktauszahlung sein kann.

Für weiterführende Informationen rufen Sie einfach einen unserer Berater unter 0211-545 910 50 an oder besuchen unsere Homepage.

Bei unserem Modell verkauft der Immobilienbesitzer bis zu 50 Prozent seiner Immobilie – er bleibt aber weiterhin Besitzer der Immobilie und kann so einen Teil des in der Immobilie gebundenen Vermögens in Bargeld umwandeln. Die Kosten für den Teilverkauf der Immobilie, wie etwa das neutrale Gutachten eines zertifizierten Experten oder die Notarkosten, tragen wir komplett. Nur für die Nutzung des verkauften Anteils zahlt er ein monatliches Entgelt. Damit ist gesichert, dass die Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer fair ist. Denn dadurch hat auch der Käufer kein Interesse daran, dass der Bewohner die Immobilie vorzeitig verlässt.

Sofern der Verkäufer es wünscht, kann die Immobilie später sogar ganz veräußert werden, wobei wir die komplette Abwicklung ohne jegliches Durchführungsentgelt übernehmen – damit ist ein Bestpreis garantiert. Für Verkäufer ist es ratsam, auch beim Teilverkauf Angebote zu vergleichen, denn gerade beim Durchführungsentgelt kann er mehrere zehntausende Euro sparen. Der Branchendurchschnitt schlägt zwischen 3,5 und 6,5 Prozent zu Buche und kann ihren erwarteten Verkaufserlös empfindlich schmälern.

Der Verkaufserlös wird dann gemäß der Besitzverteilung aufgeteilt. Beim Teilverkauf einer Immobilie, kombiniert mit einem Nießbrauchrecht, bekommt der Verkäufer in Abteilung II im Grundbuch ein Nießbrauchrecht ersten Rangs festgeschrieben. So bleibt er weiterhin wirtschaftlicher Eigentümer seiner Immobilie so lange er es wünscht oder bis an sein Lebensende. Selbst wenn der Verkäufer auszieht, weil er im Alter zum Beispiel lieber in südlichen Gefilden leben möchte oder in ein Pflegeheim muss, hätte er das Recht, seine Wohnung oder sein Haus zu vermieten und die daraus erwirtschafteten Mieterträge zu behalten.

Älteres Teilverkaufs-Paar vor dem Frankfurter Römer

Frankfurter Senioren genießen ihren wohlverdienten Ruhestand dank des Teilverkaufes ihres Hauses.

Lebensqualität im Alter sichern

Mit einem Teilverkauf können Frankfurter Eigenheimbesitzer ihr immenses Immobilienvermögen freisetzen und den Lebensabend in vollen Zügen genießen. Dank unseres Teilverkaufsmodells kann man selbst entscheiden, welchen Anteil an der Immobilie in Geld umgewandelt wird – und das Beste daran: Sie können ohne Einschränkungen weiter in der Immobilie wohnen bleiben, die Frankfurter Lebensqualität genießen und sich den einen oder anderen „Extra-Wunsch“ erfüllen.

Für Ihr exklusives Teilverkauf-Angebot rufen Sie uns jetzt unter

0211-545 910 50

an oder fordern auf unserer Homepage Ihr individuelles Angebot an!

Nach oben