Teilverkauf eines Hauses: Was muss ich dabei beachten?

Sie gilt als sinnvolle und wertbeständige Altersvorsorge: die Wohnimmobilie. Viele Menschen in Deutschland arbeiten lange auf den Erwerb eines Hauses hin, um im Ruhestand finanziell abgesichert zu sein. Dabei ist allerdings der größte Teil des Vermögens in der Immobilie gebunden. Ein Teilverkauf Ihres Eigenheims verschafft Ihnen die finanzielle Freiheit, um sich im Rentenalter langersehnte Wünsche zu erfüllen. Was Sie beim Teilverkauf eines Hauses beachten müssen, erfahren Sie hier. Der Renteneintritt bedeutet für viele Pensionäre eine große Veränderung. Auch die finanzielle Situation ist von jetzt auf gleich häufig nicht mehr dieselbe. In vielen Fällen verringert sich das zur Verfügung stehende Einkommen. Deshalb können mitunter finanzielle Engpässe entstehen, wenn Sie nicht ausreichend Rücklagen gebildet haben. Doch wie können Sie einen finanziellen Spielraum gewinnen? Viele Rentner besitzen Wohneigentum, das einen Großteil des Kapitals bindet. Mit einem Immobilien-Teilverkauf erlangen Sie Liquidität und Flexibilität.

Teilverkauf eines Hauses: Was muss ich dabei beachten?
Inhaltsverzeichnis

Für wen eignet sich der Teilverkauf einer Immobilie?

Grundsätzlich steht die Möglichkeit eines Teilverkaufs jedem offen. Der Fokus des Angebots der Deutschen Teilkauf liegt auf Immobilieneigentümer ab 55 Jahren und älter, die weiterhin Zuhause wohnen bleiben und gleichzeitig finanzielle Freiheit genießen möchten. Beim Immobilien-Teilverkauf können Sie bis zu 50 Prozent Ihres Hauses verkaufen. Ihre Wunschauszahlung sollte dabei mindestens 100.000 Euro betragen und Ihre Immobilie demnach einen Marktwert von mindestens 200.000 Euro haben. Worauf es dabei ankommt, lesen Sie in unserem Beitrag über die Immobilienbewertung. Mit dem Geld, dass Ihnen durch den Teilverkauf zur Verfügung steht, können Sie sich zum Beispiel ein finanzielles Polster aufbauen, auf Reisen gehen oder 


finanzieren. Wenn Sie sich für einen Immobilien-Teilverkauf entscheiden, müssen Sie für die Finanzierung Ihrer Vorhaben kein Darlehen aufnehmen. Denn das kann für Senioren ein Hindernis darstellen: Viele Banken gewähren Immobilieneigentümer aufgrund ihres Alters keinen Kredit mehr. Und wenn sie einen bewilligen, dann zu schlechteren Konditionen als für Jüngere, da der Kredit zu Lebzeiten zurückbezahlt werden muss.

Wie läuft der Immobilien-Teilverkauf ab?

Wenn Sie einen Teil Ihres Hauses an die Deutsche Teilkauf verkaufen möchten, können Sie unverbindlich ein kostenloses Angebot anfordern. Dieses beinhaltet wichtige Daten zur Lagebewertung Ihrer Immobilie sowie wertvolle Daten im Hinblick auf die historische Wertentwicklung der Region. Wenn Sie sich auf Grundlage des Angebots für einen Teilverkauf entscheiden, schlägt Ihnen die Deutsche Teilkauf zwei unabhängige und zertifizierte Gutachterverbände vor. Ein Gutachter ermittelt dann den Marktwert Ihres Hauses, der die Grundlage für den Kaufpreis und damit Ihrer Auszahlungssumme bildet. Wenn Sie Ihren Kaufvertragsentwurf erhalten haben, steht Ihnen Bedenkzeit zu. So können Sie Ihren Vertrag in Ruhe prüfen. In einem späteren Notartermin findet die Beurkundung statt. Nur bei der Deutschen Teilkauf wird Ihr Nießbrauchrecht erstrangig ins Grundbuch eingetragen, noch vor der Finanzierungsgrundschuld. Dies sichert Ihnen ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht an Ihrem Haus zu. Abschließend erhalten Sie Ihre Wunschauszahlung auf Ihr Konto. Alle Kosten, die im Rahmen Ihres Teilverkaufs anfallen, übernimmt die Deutsche Teilkauf – ausgenommen die Kosten zur Lastenfreistellung.

Sicherheitsgarantie – Ihre Absicherung bei der Deutschen Teilkauf

Damit Ihr Haus auch nach dem Teilverkauf abgesichert ist, bietet Ihnen die Deutsche Teilkauf eine Sicherheitsgarantie. Ihnen wird zum Beispiel das deutsche Nießbrauchrecht auf den gesamten Grundbesitz und im ersten Rang des Grundbuchs zugesichert, noch vor der Finanzierungsgrundschuld. Damit ist es absolut insolvenzfest. Der Nießbrauch bedeutet für Sie, dass Sie Ihre Immobilie weiterhin nach Ihren Vorstellungen bewohnen, renovieren und sogar vermieten können. Das Nießbrauchrecht geht damit über ein gewöhnliches Wohnrecht hinaus. Die Sicherheitsgarantie der Deutschen Teilkauf wird Ihnen ein Leben lang gewährleistet. Sollten Sie sich später dazu entschließen, Ihr Haus zurückzukaufen, steht Ihnen ein Rückkaufrecht zu. Auch Ihre Erben erhalten ein Erstankaufrecht auf den verkauften Immobilienanteil.

Fazit: das Wichtigste für Sie zusammengefasst

Ob finanzielles Polster oder Erfüllung langersehnter Wünsche: Ein Immobilien-Teilverkauf bietet Ihnen die Möglichkeit, Geld aus Ihrer Kapitalanlage herauszulösen und weiterhin Zuhause wohnen zu bleiben. Wenn Sie einen Teil Ihres Wohneigentums verkaufen möchten, sollten Sie 55 Jahre oder älter sein. Ihre Immobilie muss dafür einen Marktwert von mindestens 200.000 Euro aufweisen. Sie können maximal 50 Prozent Ihres Hauses verkaufen und Ihre Wunschauszahlung sollte bei mindestens 100.000 Euro liegen. Beim Immobilien-Teilverkauf wird Ihr Nießbrauchrecht erstranging im Grundbuch eingetragen. Damit erhalten Sie ein lebenslanges Wohn- und Nutzungsrecht an Ihrem Eigentum. Sie können also weiterhin in Ihren eigenen vier Wänden wohnen und haben das Recht, Ihr Haus so zu gestalten, wie Sie es möchten. Dafür erhält die Deutsche Teilkauf ein monatliches Nutzungsentgelt. Sollten Sie sich dazu entscheiden, Ihr Eigenheim zurückzukaufen, können Sie das jederzeit tun. Auch Ihre Erben erhalten ein Erstankaufsrecht auf den verkauften Immobilienanteil. So halten Sie sich die Option offen, Ihr Haus später ganz zu verkaufen oder an Ihre Kinder und Enkel weiterzugeben.